Pol logo4

9. Benefizkonzert in Wals-Siezenheim 2017

Zum neunten Mal begrüßte der Präsident des Lions Club Wals-Siezenheim, Ludwig Bieringer zum Benefizkonzert in der Walserfeldhalle mit den drei Musikkapellen.  Er durfte Ehrengäste aus Politik, Polzei und Bundesheer begrüßen. 

Die TMK Wals spielte "The Olympic Sprit", die "Drosselpolka" mit Solitin Lisa Reischl auf dem Piccolo, "Die Schöne und das Biest", "Moby Dick" und Salemonia. 

Die Polizeimusik gab den "Marsch der österreichischen Exekutive" von Gerhard Kofler, "Polkafreude", "Der Weg zurück", "You Raise Me Up" mit Solisten Johann Rosenhammer, "Blue Moon" mit einem Tubasolo von Christian Berchthaler und "Lord Tullamore" zum Besten.

Wieder mit dabei war die Militärmusik Salzburg mit großartigen Solisten. "Nas Velitel", "Zampa", "Fliegermarsch", "Estudiantina", "Großvaters Uhr" mit Tenorhornsolo von Thomas Gold und "Tico Tico" mit dem Solisten Johann Schernthanner auf dem Sopransaxophon.

Zum Abschluss sang Astrid Hinterberger-Stumpfl "One Moment in Time" begleitet von den drei Kapellen. 

Durch das Programm führte Reinhard Grabher.


 

Fackellauf für Spezial Olympics 2017 am Mozartplatz

Am 11.03.2017 umrahmte die Polizeimusik Salzburg die Ankunft der Fackelläufer am Mozartplatz. 

Fackel 1

SOWWGA17

Fackel2

 

 

 

 

 

 


Polizeiball 2017

Der Salzburger Polizeiball 2017 fand heuer zum ersten Mal im Hotel Crowne Plaza "The Pitter" statt.

Die Eröffnung erfolgte im gefüllten Pittersaal unter Begleitung durch die Polizeimusik Salzburg.

Polball17 1Polball17 3

Zum Tanz unterhielt die Band "Salzburg Express".              In der Kiebererbar erzeugte ein DJ Discostimmung.

Polball17 4Polball17 5

Im Pitter Keller unterhielt ein Polizeiquintett mit Tanzlmusik.

Polball17 2


 

Charity Konzert

Am 28.10.2016 fand im K.U.L.T. in Hof bei Salzburg das CHARITY KONZERT der POLIZEIMUSIK SALZBURG  zugunsten der „mirno more friedensflotte salzburg" statt.


Ein Höhepunkt des Konzertes war das von Gerhard Kofler komponierte Stück "Mirno More - 100 Schiffe für den Frieden" .

Hof 1

Die „friedensflotte mirno more" ist das größte europäische Segelsozialprojekt. Es wurde 1992 ins Leben gerufen, und Ziel dieses Projektes war es damals, den Kriegshandlungen im damaligen Jugoslawien eine Friedensinitiative entgegenzusetzen.

Das Projekt wuchs seit 1992 von damals 3 Schiffen mit 20 Teilnehmer/Innen auf eine unglaubliche Zahl von 105 Schiffen und nahezu 1000 Teilnehmer/Innen.

Die „friedenflotte mirno more" wurde zu einer tragfähigen Plattform für eine breite Anzahl an Zielgruppen. Nicht nur Kinder und Jugendliche aus den verschiedensten Randgruppen nehmen an dieser Initiative teil, sondern seit 2010 wird auch erwachsenen Personen die Möglichkeit geboten an einer Projektwoche teilzunehmen.
„Frieden und soziale Integration" sowie „Toleranz und Völkerverständigung" werden in diesen Projekten ganz im Zeichen des Grundgedankens von „Christian Winkler" umgesetzt.

100 Schiffe unter der Friedensflagge:

Mit an Bord:

„Die Hoffnung auf eine friedliche Zukunft!"


 

Wir informieren sie über unseren Datenschutz.
Datenschutzerklärung Verstanden